Buch >>Einer con denen war ich<<

Historisch interessant -
erlebnisreich!

    
    
Vom Wahnsinn des Krieges
          
Die Jugend im Krieg gelassen
          

Bewegender Erlebnisbericht eines
17-jährigen Soldaten

 “Einer von denen war ich”

Zweiter Weltkrieg: Soldaten an der Oderfront 1945

 

Home     Der Autor     Leserurteile     Inhaltsverzeichnis   Blick in das Buch     Presseberichte   Bestellungen     Fotogalerie -

Fotogalerie Zweiter Weltkrieg

Fotos aus dem Zweiten Weltkrieg und der Kriegsgefangenschaft in Frankreich

Sie finden auf dieser Seite einige Fotos aus dem Zweiten Weltkrieg und aus der harten Zeit, der französischen Kriegsgefangenschaft vom 4. Mai 1945 bis 31. Oktober 1948 und  Dokumente aus dieser Zeit. Einige Fotos wurden mir von ehemaligen Kameraden überlassen oder stammen aus dem Nachlass von Franz Baumbauch, der 1953 verstorben ist. Sollte ich dabei unwissentlich gegen ein unwiderrufliches Copyright verstoßen haben, so bitte ich, dass sich der Copyrightinhaber bei mir meldet. Diese Bilder werden, falls berechtigt, sofort aus der Fotogalerie genommen.

Kriegstagebuch des Autors im Zweiten Weltkrieg

Zweiter Weltkrieg:
Mein Kriegstagebuch
mit den kurzen Aufzeichnungen, als Soldat und der Kriegsgefangenschaft.

Zweiter Weltkrieg: Biwak hinter der Front.

Zweiter Weltkrieg:
Biwak hinter der Front
.

Zweiter Weltkrieg: Ruine Schloss Klessin.Vor dem Gegenangriff.

Zweiter Weltkrieg:
Ruine Schloss Klessin.Vor dem Gegenangriff.

Zweiter Weltkrieg: Rückzug an der Ostfront.

Zweiter Weltkrieg:
Rückzug an der Ostfront
.

Zweiter Weltkrieg: Zerstörtes Jagdflugzeug

Zweiter Weltkrieg:
Zerstörtes Jagdflugzeug
 

Zweiter Weltkrieg: Eine JU 52 musste 1941 in der Rhön, wegen einem Motorschaden, auf einem Acker notlanden. Hier, nach der Reparatur, vor den Start.

Zweiter Weltkrieg:
Eine JU 52 musste 1941 in der Rhön, wegen einem Motorschaden, auf einem Acker notlanden. Hier, nach der Reparatur, vor den Start.
 

Zweiter Weltkrieg: Angetreten zum Appel.

Zweiter Weltkrieg:
Angetreten zum Appell.

Zweiter Weltkrieg: Auf Wache hinter der Front.

Zweiter Weltkrieg:
Auf Wache hinter der Front
.

Zweiter Weltkrieg: MG-Schütze I u. II beim Vorgehen.

Zweiter Weltkrieg:
MG-Schütze I u. II
beim Vorgehen.

Zweiter Weltkrieg: Zerstörte Fahrzeuge der Wehrmacht.

Zweiter Weltkrieg:
Zerstörte Fahrzeuge der Wehrmacht.

Zweiter Weltkrieg: Ein Fieseler Storch wird bewundert.

Zweiter Weltkrieg:
Ein Fieseler Storch wird bewundert

 Zweiter Weltkrieg: Die Berufsschule in Lindenberg im  Allgäu. Im 2. Weltkrieg wurde sie als Lazarett genutzt.

Die Berufsschule in Lindenberg im Allgäu. Im 2. Weltkrieg wurde sie als Lazarett genutzt.

Zweiter Weltkrieg: Angetreten zur Vereidigung

Zweiter Weltkrieg:
Angetreten zur Vereidigung

Zweiter Weltkrieg: Schwierige Bergauffahrt an den  Seelower Höhen.

Zweiter Weltkrieg:
Schwierige Bergauffahrt an den Seelower Höhen.

Zweiter Weltkrieg (Klessin): Ritterkreuzverleihung an Oberleutnant  Schöne am 23. März 1945.

Zweiter Weltkrieg: (Klessin):
Ritterkreuzverleihung an Oberleutnant Schöne am 23.03.1945. Verteidiger von Klessin. Kompanieführer der 8. Kompanie, u. ab 10.03.1945 Chef von eingeschlossenen II. Bataillon im Fahnenjunker-Grenadier-Regiment 1242. Links, Oberst W. Langkeit, rechts, Major R von Courbiére.

Zweiter Weltkrieg: Nach dem Bombenbeladen einer Ju 52

Zweiter Weltkrieg:
Nach dem Bombenbeladen einer JU 52

Zweiter Weltkrieg: Französische Jagdflugzeuge in Frankreich auf einem Flugplatz.

Nach dem Zweiter Weltkrieg:
Französische Jagdflugzeuge, in Frankreich auf einem Flugplatz.

 Zweiter Weltkrieg: Der Bauernhof der Familie Berkmann in Berbruggen. Hier versteckte ich mich als die Franzosen kamen.

Hoch in den Bergen in Allgäu.
 Der Bauernhof der Familie Berkmann in Berbruggen. Hier versteckte ich mich als die Franzosen kamen.

 Kriegsgefangenschaft in Frankreich  (04.05.1945 - 31.10.1948)

Fort de Cormeilles  in Cormeilles-en-Parisis. Nach dem 2. Weltkrieg ein Kriegsgefangenenlager in Frankreich.

Fort de Cormeilles
in Cormeilles-en-Parisis.
Kriegsgefangenenlager nach dem 2. Weltkrieg  in Frankreich.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Mit meinen Kameraden im  “ Fort de Montmorency”.

Kriegsgefangenschaft:
Mit meinen Kameraden im
“ Fort de Montmorency”.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Neu angekommen im “Depot 24 - Sedan”.

Kriegsgefangenschaft:
Neu angekommen im
“Depot 24 - Sedan”.

Kriegsgefangenschaft in Sedan: Wir haben Mittagspause.

Kriegsgefangenschaft in Sedan:
Wir haben Mittagspause.

Kriegsgefangenschaft in Sedan: Ich bin auf Kommando bei einem Bauer in Brevilly bei Sedan. Über seine 12 Pferde haben wir uns bald gut verstanden.

Kriegsgefangenschaft in Sedan:
Ich bin auf Kommando bei einem Bauer in Brevilly bei Sedan. Über seine 12 Pferde haben wir uns bald gut verstanden.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Nach der Flucht: Im “Fort de Noisy-le-Sec” allein in  einer großen, dunkle Kasematte eingesperrt.

Nach der 1. Flucht:
Im “Fort de Noisy-le-Sec” allein in dieser großen, dunklen Kasematte eingesperrt.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Mit meinen Kameraden im “ Fort de Montmorency”. Bekanntschaft mit Französinnen.

Kriegsgefangenschaft:
Mit meinen Kameraden im
“ Fort de Montmorency”.
Bekanntschaft mit Französinnen.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Mit meinen Kameraden im  Kriegsgefangenenlager in Sedan.

Kriegsgefangenschaft:
Mit meinen Kameraden im
 Kriegsgefangenenlager in Sedan.

Kriegsgefangenschaft in Sedan: Aufgang vom Lager der Kriegsgefangenen zur Kaserne der französischen Arme.

Kriegsgefangenschaft in Sedan:
Aufgang vom Lager der Kriegsgefangenen zur Kaserne der französischen Arme.

Kriegsgefangenschaft in Sedan: Ich hatte die Gelegenheit und habe sie  genutzt! In Sedan habe ich mir einen Anzug gekauft. Hier bin ich auf dem Weg ins Kino.

Kriegsgefangenschaft in Sedan:
Ich hatte die Gelegenheit und habe sie  genutzt! In Sedan habe ich mir einen Anzug gekauft. Hier bin ich auf dem Weg ins Kino.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Der Autor im Kriegsgefangenenlager  “Depot 14 -  Kommando 9 Vuillemin”. Ein Arbeitslager im Bergwerk mit über 15.000 Kriegsgefangenen.

Der Autor im Kriegsgefangenenlager
 “Depot 14 - Kommando 9 Vuillemin”.
Ein Arbeitslager im Bergwerk mit über 15.000 Kriegsgefangenen.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Mit meinen Kameraden im “ Fort de Montmorency”. Vorne in der Mitte, ein französischer Soldat.

Kriegsgefangenschaft:
Mit meinen Kameraden im
“ Fort de Montmorency”.
Vorne in der Mitte, ein französischer Soldat.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Blick aus dem Kriegsgefangenenlager auf Sedan.

Kriegsgefangenschaft:
Blick aus dem Kriegsgefangenenlager auf Sedan.

Kriegsgefangenschaft in Sedan: Wir haben Mittagspause. Ich bin noch bei dem Essen.

Kriegsgefangenschaft in Sedan:
Wir haben Mittagspause.
Ich bin noch bei dem Essen.

Blick vom Kriegsgefangenenlager auf eine Befestigungsanlage über der Stadt Sedan.

Blick vom Kriegsgefangenenlager auf eine Befestigungsanlage über der Stadt Sedan.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Dieser Laisser-Passer (Passierschein) hat es mir ermöglicht, dass ich zu jeder Zeit ungehindert aus dem Lager konnte
Ein Marokkaner, als Soldat in der französischen Armee.

Ein Marokkaner, als Soldat in der französischen Armee.

Oktober 1948, Kriegsgefangene in Sedan:
Dieser Laisser-Passer (Passierschein),den ich einem Kameraden, der in die Heimat entlassen wurde, abgekauft habe, hat es mir ermöglicht, dass ich zu jeder Zeit ungehindert aus dem Lager konnte.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Es Geht in die Heimat, nach langer Zeit wieder in Deutschland!

Kriegsgefangenen-Transport:
Es Geht in die Heimat, nach langer Zeit wieder in Deutschland!

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Unser Entlassungslager in Deutschland.
Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Katholische Ordensschwestern betreuen uns auf einem Güterbahnhof in Deutschland.

Kriegsgefangenen-Transport:
Katholische Ordensschwestern betreuen uns auf einem Güterbahnhof in Deutschland.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Ein Kriegsgefangener, der dringend ein Geschäft verrichten musste.

Kriegsgefangenen-Transport:
Ein Kriegsgefangener, der dringend ein Geschäft verrichten musste.

Ein anschauliches Stück Zeitgeschichte
Sie wollen die Gegebenheiten dieser unheilvollen Zeit besser verstehen? Sie möchten sich ein eindrucksvolles Bild darüber machen, wie die jungen Soldaten diese Zeit, mit all ihren Hoffnungen, Höhen und Tiefen, erlebten? Sie hatten einen Angehörigen,
(Vater, Großvater, Onkel)
der ähnliches erlebte und möchten  dessen Schicksal nachvollziehen?
Dann kann ich Ihnen dieses Buch empfehlen.

Der Autor in seinen 91 Lebensjahr auf der Burgruine “Auersburg”, bei der Buchvorstellung für die Presse.

Kriegsgefangenen-Transport:
Unser Entlassungslager in Deutschland.

Der Autor in seinen 91. Lebensjahr auf der Burgruine “Auersburg”, bei der Buchvorstellung für die Presse.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Eine Bekleidungsliste für Kriegsgefangene in Frankreich.

Eine Bekleidungsliste für Kriegsgefangene in Frankreich.

Kriegsgefangenschaft in Frankreich: Endlich der Entlassungsschein aus der französischen Kriegsgefangenschaft.

Und hier:  Endlich der Entlassungsschein aus der französischen Kriegsgefangenschaft.

NACH OBEN


Home   Der Autor   Leserurteile   Inhaltsverzeichnis   Blick in das Buch   Presseberichte   Bestellungen   Fotogalerie   -  

AGBs   -    Impressum / Kontakt   -    Widerrufsrecht   -    Datenschutz

Rhönart-Tagebuch   -   Rhönart Der Kunstmaler   -   Rhönart Sage   -   Rhönart-Flowers   -   Rhönart-Kriegstagebuch

Copyright © Hugo Reinhart – 2017 - Vom Wahnsinn des Krieges  - Kriegstagebuch -

Besucherzaehler